Direkt zu unserem neuen Online Buchladen
links-lesen.buchkatalog.de und linke Projekte unterstützen.

In unserer losen Reihe „Reiseliteratur“ möchten wir Euch Bücher zu verschiedenen Reiseländern empfehlen. Nach Frankreich und Italien stellen wir hier vor: linke Bücher aus und über Griechenland.Es gibt politische und zeitgenössische Romane, Krimis mit linken Themen, Biographien oder historische Bücher über den griechischen Bürgerkrieg oder die deutsche Besatzung sowie Sachbücher über die Balkanroute, über Reparationsforderungen und...

1 Comment kollektivlinkslesen Read More

Bücher aus und über Italien Wir haben für Euch viele Tipps zusammengestellt: Geschichten aus dem Widerstand der italienischen Resistenza gegen den Faschismus, Bücher über die Mafia, über das Sich-Heraus-Kämpfen aus armen Verhältnissen, gesellschaftspolitische Romane und Erinnerungen. Auch hier war es uns wieder wichtig, Veröffentlichungen von kleinen unabhängigen Verlagen dabei zu haben. Über Empfehlungen und Feedback freuen w...

No Comments kollektivlinkslesen Read More

Beginnen werden wir unsere Urlaubsempfehlungen mit Büchern aus und über Frankreich, die uns selber gut gefallen haben oder uns wärmstens empfohlen worden sind. Gesammelt haben wir politische Romane, Krimis mit linken Themen, Biographien oder Bücher z.B. über die Résistance gegen die deutsche Besatzung. Wir haben einige lesenswerte Titel bei kleinen unabhängigen Verlagen ausgewählt, aber natürlich gibt es auch ein paar Bestse...

No Comments kollektivlinkslesen Read More
Hinterwald

Linke haben in Krimis häufig ein Repräsentationsproblem, da die handelnden Personen ja doch meist PolizistInnen oder andere der Polizei zuarbeitende Knilche sind. Umso erfrischender ist es, einen Krimi mit linken AkteurInnen zu lesen. „Hinterwald“ von Lissbeth Lutter (eine Hommage an das kollektive Pseudonym Luther Blisset) verlegt seine Handlung nach Mittenwald, mittenrein in die linken Proteste gegen das Gebirgsjägergedenken auf de...

Tiefrot und radikal bunt

"Tiefrot und radikal bunt. Für eine neue linke Erzählung" - das ist erst einmal ein Titel mit Anspruch. Angesichts globaler und lokaler politischer Entwicklungen wie das Erstarken der Rechten inkl. schärferer Angriffe auf linke Errungenschaften, Menschenrechte und soziale Sicherungssysteme, angesichts Klimakrise und Naturzerstörung steht außer Frage, dass es auf der Linken Handlungsbedarf gibt und theoretische Konzepte nötig sind. V...

Nichts bleibt

Als ich davon hörte, dass Yok seine Biografie bzw. ‚Autonomografie‘ „Nichts bleibt“ schreibt, war mein erster Gedanke, wer soll das lesen? Und warum schreibt er die? Autonome, die an die Öffentlichkeit gehen, sind schon mal selten und dann noch auch mit privaten Gedanken, Geschehnissen und Geheimnissen? Aber das Buch aus dem Mainzer Indepent-Verlag Ventil lohnt sich, ich bin sehr positiv überrascht.

Stonewall was a riot – Bücher zum #pridemonth

Besser spät als nie kommen unsere Buchempfehlungen zum Pridemonth 2019. An den Aufstand nach der Razzia in der Schwulenkneipe Stonewall Inn im Jahr 1969 erinnern dieses Jahre viele viele CSD’s, Gay Prides, Veranstaltungen und Festivals. Wir finden, es gibt einen Haufen gute und zum Teil neue Bücher aus und über die LGBTIQ*-Bewegungen. Klickt Euch mal durch, wenn Ihr was zum Selber-Lesen oder Verschenken sucht – viel Spaß ...

Die Gesellschaft des Zorns

Die neueste Veröffentlichung „Die Gesellschaft des Zorns“ (transcript-Verlag) der momentan medial relativ präsenten Soziologin Cornelia Koppetsch mit Professur an der TU-Darmstadt versucht bereits im Untertitel das Sujet passend auf vier Worte zu komprimieren: Rechtspopulismus im globalen Zeitalter.

Reiseliteratur für Linke: Griechenland

In unserer losen Reihe „Reiseliteratur“ möchten wir Euch Bücher zu verschiedenen Reiseländern empfehlen. Nach Frankreich und Italien stellen wir hier vor: linke Bücher aus und über Griechenland.Es gibt politische und zeitgenössische Romane, Krimis mit linken Themen, Biographien oder historische Bücher über den griechischen Bürgerkrieg oder die deutsche Besatzung sowie Sachbücher über die Balkanroute, über Reparationsforde...

Erinnerungen eines Mädchens

„Erinnerungen eines Mädchens“ von Annie Ernaux ist ein nur etwa 150 Seiten dünnes Bändchen, das jedoch um so mehr an Intensität enthält. Dies liegt nicht etwa an einem rasanten Erzählstil oder einer bewegten Handlung – es liegt viel mehr an der Schonungslosigkeit, mit der die 1940 geborene französische Schriftstellerin hier ihre erste sexuelle Begegnung aufarbeitet, die auch mit dem Begriff Vergewaltigung zu beschreiben wäre, was Ern...

Kritische Bücher statt Vatertags-Mist

Wir nehmen den "Himmelfahrts-Tag", an dem oft genug saufende und pöbelnde Männerhorden die Straßen für viele andere Menschen unsicher machen zum Anlass, eine kleine Reihe kritischer, spannender oder nachdenklicher Bücher über Väter und Vater-Kind-Verhältnisse vorzustellen.

Feminismus revisited

In „Feminismus revisited„, hrsg. im Berlin-Verlag, geht es um’s Kinderkriegen genauso wie um Krieg und Frieden, Körperpolitiken und politische Kämpfe, was es zu einem spannenden Buch für feministisch und bewegungshistorisch interessierte Leser*innen macht. Erica Fischer, der Autorin von „Aimée und Jaguar. Eine Liebesgeschichte, Berlin 1943“ ist es mit ihrem neuen Buch gelungen, in einer ansprechenden und...

Die Kriegsverbrecherlobby

Was macht ein gutes Geschichtsbuch aus? Ein Kriterium wäre, sich durch Betrachtung eines konkreten Themas und der Beschreibung historischer Abläufe dem Verständnis einer größeren Epoche zu nähern – in diesem Sinne hat der Historiker und Journalist Felix Bohr mit „Die Kriegsverbrecherlobby. Bundesdeutsche Hilfe für im Ausland inhaftierte NS-Täter“ ein sehr gelungenes Geschichtsbuch über die ‚Bonner Republik‘ geschrieben.