Über LinksLesen können nahezu alle lieferbaren Medien bezogen werden.
Starte gleich hier mit einer Suche im Katalog - oder schaue nach unseren Empfehlungen.

Kollektiver Wechsel bei Links-Lesen.de

Liebe Besteller_innen und damit Unterstützer_innen von Links-Lesen,

das Kollektiv, das in den letzten Jahren den Online-Shop „Links Lesen“ betrieben hat, hat sich zum Ende des Jahres 2017 verabschiedet. Das BiblioCopy Kollektiv aus Berlin hat ab dem 01.01.2018 den Shop übernommen und wird ihn nahtlos fortführen, in gewohnter Qualität und mit gleicher Homepage-Adresse (www.links-lesen.de). Wir hören auf, weil unseres Erachtens vor allem größere Internetaffinität und Internetwilligkeit notwendig wären, als wir es leisten können. In der bisherigen Form trägt das Projekt leider nicht im größeren Umfang zur Unterstützung selbstverwalteter Projekte bei: viel Arbeit und zu wenig Nutzer_innen!

Wir danken allen, die mit ihren Bestellungen zu dem nichtkommerziellen Versuch eines Online-Handels beigetragen haben, viele Menschen in jahrelanger Regelmäßigkeit.

Wir geben nicht auf, sondern nur ab. Bitte unterstützt unsere kollektiven Nachfolger_innen wünscht sich das ‚alte’ LinksLesen-Kollektiv

Liebe Links-Lesende,

wir sind die Neuen!

Wir betreiben den Online-Buchladen „Links-lesen“ seit Anfang 2018. Von den bisherigen Betreiber_innen haben wir neben ihrer Erfahrung auch Euch als werte Kund*innen übernommen – wir hoffen, dass Ihr uns gewogen bleibt! Darum stellen wir uns und unsere Ideen kurz vor:

Wir alle sind Kollektivist@s in einem der ältesten selbstverwalteten Berliner Kollektivbetriebe: www.bibliocopy.de Seit über 30 Jahren betreiben wir Copyshops in Berliner Bibliotheken zur Selbstbedienung und bieten Reproservices bzw. Digitalisierungen an – und wir haben täglich mit Büchern zu tun!

Für alle anfallenden Arbeiten (Buchhaltung, IT-Technik, Kundenberatung oder Büro-Putzen) zahlen wir uns faire Löhne. Die in unserem Kollektiv bereits vorhandene Infrastruktur, unsere Online-Aktivitäten, unser Engagement und auch Input von Euch fließen in den Betrieb von links-lesen.de. Damit hoffen wir, den Nutzer_innen-Kreis auszubauen und freuen uns sehr, wenn Ihr uns dabei unterstützt und das Projekt weiterempfehlt!

Mit den bei links-lesen.de erwirtschafteten Überschüssen unterstützen wir das Netzwerk Selbsthilfe (= Förderfond für soziale Bewegung & politische Initiativen) und/oder aktuelle Initiativen, wie z.B. momentan die Initiative #Verlagegegenrechts (https://verlagegegenrechts.wordpress.com/)

Wer bei Links-lesen.de bestellt, fördert also hiermit linke Projekte und Initiativen sowie kollektive, selbstbestimmte und solidarische Arbeits- und Lebensverhältnisse.

Wir wollen in Zukunft das Angebot im Online-Shop etwas umgestalten und Euch unsere Lesetipps bzw. Empfehlungen anbieten. Bleibt also neugierig!

Ihr findet uns auch auf www.twitter.com/linkslesen

Für Anregungen sind wir dankbar, Fragen beantworten wir gern!

Euer neues Links-Lesen-Kollektiv

Um weiter auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr euch in unseren neuen Newsletter eintragen.

Links-Lesen Newsletter Anmeldung

Ich möchte den Links-Lesen Newsletter abbonieren, dafür bekomme ich gleich eine Mail um meine Eintragung zu bestätigen.

No Comments

Comments are closed.