Über LinksLesen können nahezu alle lieferbaren Medien bezogen werden.
Bücher bestellen und linke Projekte unterstützen.

Literarische Reise – Italien

KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
Reiseliteratur Italien - Orte

Karte wird geladen - bitte warten...

Reggio Emilia Emilia-Romagna, Italien - Giacomo Notari: „Ihr Partisanen, kommt nehmt mich mit Euch!“: 44.697800, 10.630500
Rom Lazio, Italien - Francesca Melandri: „Alle außer mir“: 41.894800, 12.485300
Bologna Emilia-Romagna, Italien - „Wu Ming: „54“: 44.493700, 11.343000
Triest Friuli Venezia Giulia, Italien - Claudio Magris „Verfahren eingestellt“: 45.650000, 13.770700
Neapel Campania, Italien - Norman Lewis: „Neapel ’44“: 41.238990, 13.315430
Turin Piemonte, Italien - Nanni Balestrini: „Die große Revolte“: 45.067800, 7.682490
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Reggio Emilia Emilia-Romagna, Italien - Giacomo Notari: „Ihr Partisanen, kommt nehmt mich mit Euch!“



Die Region Emilia Romagna war während des Faschismus Partisanengebiet. Giacomo Notari: "Ihr Partisanen, kommt nehmt mich mit Euch!", der im damals sehr ärmlichen Apennin aufwuchs, erzählt hier seine Lebensgeschichte. Mit 17 trat er der italienischen Resistenza bei und wurde später Vorsitzender des Partisanenverbands in Reggio Emilia. (Papyrossa-Verlag)
Zum weiteren Stöbern über die italienische Partisanengeschichte empfehlen wir die beiden schönen Seiten (mit Materialien): Resistenza.de und Istoreco

Reggio Emilia Emilia-Romagna, Italien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Rom Lazio, Italien - Francesca Melandri: „Alle außer mir“


Melandri: Eine hochgelobte Familiengeschichte, in der die oft verdrängte Kolonialgeschichte Italiens im Abessinienkrieg von 1935-36 verhandelt wird, ist Francesca Melandri: "Alle außer mir". Eine Lehrerin in Rom wird sowohl mit unerwarteter Familien-Vergangenheit als auch mit aktuellen Situationen der Geflüchteten heute konfrontiert. En passant wird die Korruption innerhalb des italienischen Parteienapparates beschrieben und der Zusammenbruch dieses Systems Anfang der Neunzehnhundertneunziger Jahre. Zum intensiven Ein- und Abtauchen in italienische Geschichte am Strand geeignet (Wagenbach-Verlag)

Rom Lazio, Italien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Bologna Emilia-Romagna, Italien - „Wu Ming: „54“

Wu-Ming: Aus einem unserer Lieblingsverlage Assoziation A stammt "Wu Ming: "54". Ausgangspunkt ist eine Bar in Bologna - hier entspringt ein verrückter, wilder Roman über die 50er Jahre, McCarthy-Ära, Vietnamkrieg, Drogenhandel, Partisanen, Titos Jugoslawien. Für den britischen Secret Service taucht Cary Grant auf - eine ebenso wichtige Rolle spielt: ein Fernseher... Dem italienischen Wu Ming-Kollektiv ist mal wieder eine Geschichtsschreibung von unten gelungen, die zum Teil sehr witzige, aber immer auch tragische Momente hat. Minuspunkt: Frauenrollen können sie leider immer noch nicht...

Bologna Emilia-Romagna, Italien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Triest Friuli Venezia Giulia, Italien - Claudio Magris „Verfahren eingestellt“
Magris: In Claudio Magris "Verfahren eingestellt" wird anhand einer Familiengeschichte in Triest italienische Geschichte erzählt: es geht um das Habsburgerreich, um Sklaverei bis hin zur deutschen Besatzung der Stadt 1943. Entlang von Luisa, Tochter einer Jüdin und eines afroamerikanischen Leutnants werden Geschehnisse im italienischen Faschismus und Verbrechen der SS anschaulich und wortgewaltig rekonstruiert - aber auch das Vertuschen und Vergessen: Verfahren eingestellt...

Triest Friuli Venezia Giulia, Italien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Neapel Campania, Italien - Norman Lewis: „Neapel ’44“
Lewis: Das Tagebuch des US-amerikanischen Nachrichtenoffiziers Norman Lewis: "Neapel '44" beschreibt seine Eindrücke aus dem zerbombten Neapel 1943-1944, das nach erbitterten Kämpfen von den Faschisten befreit worden ist. Lewis verzeichnet Gewalt, Unfähigkeit, Not, Witz und Erfindungsgeist der Bewohner*innen dieser Stadt, denen er viel Empathie entgegenbringt. Nachvollziehbar wird auch der schnelle Wiederaufstieg der Camorra und Lewis' eigene Skepsis gegenüber der Besatzungspolitik. Eine schöne Veröffentlichung vom kleinen Folio-Verlag" aus Wien, der durch viele Übersetzungen ein interessantes Literatur- und Sachbuchprogramm auch aus dem italienischen und südosteuropäischen Raum zugänglich macht.
Neapel Campania, Italien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Turin Piemonte, Italien - Nanni Balestrini: „Die große Revolte“
A propos Trilogie: Nanni Balestrini: "Die große Revolte" ist, wie der Verlag Assoziation A schreibt: "das literarische Vermächtnis der Revolte in Italien". Es geht um die Kämpfe im Turiner FIAT-Konzern und damit um die Strömung des Operaismus, der 'anderen Arbeiterbewegung'. Die Entstehung der Autonomia um 1977 mit ihren Massendemonstrationen, Supermarktplünderungen, Hausbesetzungen, dem Aufbau linker sozialer Zentren und unabhängiger Medien wird überaus lebendig, radikal und inspirierend erzählt.

Der Tod des Verlegers Feltrinelli bei einem Bombenanschlag auf einen Strommast führt ein in die militante Geschichte, in die Auseinandersetzungen um den bewaffneten Kampf, Brigate Rosse, Lotta Femminista, Lotta Continua oder Potere Operaio - schließlich erfolgt die Inhaftierung Tausender linker Aktivist*Innen. Auch Balestrini, der in verschiedenen Gruppierungen, Zeitschriften und Druckkollektiven engagiert ist, wird 1979 "Zugehörigkeit zu einer subversiven Vereinigung" vorgeworfen, woraufhin er auf Skiern über die Alpen nach Frankreich flüchtete.

Turin Piemonte, Italien

No Comments

Comments are closed.